FSR-Qualitätssiegel und Service-Plakette

Zwei Zeichen, die für Qualität stehen und auf die sich der Verbraucher verlassen kann.

Obgleich schon das CE-Zeichen die Erfüllung von Normen belegt, sollte beim Erwerb von Seenot-Rettungsmitteln unbedingt auf das FSR-Qualitätssiegel geachtet werden. Der FSR zeichnet mit diesen Siegeln Produkte seiner Mitgliedsfirmen aus, die strengste Auflagen zu erfüllen haben. Sie müssen den aktuell gültigen Normen entsprechen und von autorisierten und zulassungsvergebenden Institutionen geprüft worden sein wie beispielsweise der See-Berufsgenossenschaft oder auch dem Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie.

Im Bereich der Wartung hat der FSR ebenfalls eine Kennzeichnung entwickelt. Rettungsmittel, die regelmäßigen Wartungsintervallen unterliegen, werden von den Mitgliedsfirmen des FSR mit einer Service-Plakette versehen, an der vom Verbraucher der nächste Überprüfungstermin leicht zu erkennen ist – das Prinzip gleicht dem TÜV-System für Kraftfahrzeuge.

FSR Wartungsplakette Die Plakette ist Teil eines autorisierten Systems für Wartung von Seenotrettungsmitteln unter der Obhut des FSR.

 

FSR-Qualitätssiegel
FSR-Qualitätssiegel